Skip to main content

Heimtraining – Auch ein Schlüssel zum Erfolg?

Heimtraining – Auch ein Schlüssel zum Erfolg? Diese Frage kann grundsätzlich mit „Ja“ beantwortet werden.

Es ist durchaus möglich, auch mit regelmäßigen Fitnesstraining zu Hause erfolgreich zu sein. Nicht jeder Person ist es möglich, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Das mag unter anderem daran liegen, dass die Arbeitszeiten mit den Öffnungszeiten des Studios nicht übereinstimmen. Es kann aber auch daran liegen, dass der Betroffene abseits wohnt und kein Fahrzeug zur Verfügung hat, auch die öffentlichen Verkehrsanbindungen und Verkehrsmittel sind diesbezüglich alles andere als ideal. Das ist aber kein Grund zu resignieren, denn auch Übungen zu Hause regelmäßig und richtig ausgeführt führen zum Erfolg.

Richtige Geräte und Räumlichkeiten

Um ein effektives und vernünftiges Heimtraining zu Hause ausführen zu können, ist neben der richtigen Ausrüstung auch zur Verfügung stehender ausreichender Platz wichtig. Um ein effektives Heimtraining in die Tat umzusetzen, reichen in der Regel wenige Geräte aus, um gewisse Grundübungen vollwertig absolvieren zu können.

Neben einer qualitativ guten Gymnastikmatte zählen auch Kurzhanteln und ein Expander zur Grundausstattung. Sind diese Geräte vorhanden, gibt es zahlreiche Übungen, die genügen um den Körper erfolgreich zu trainieren.

Dabei spielt nicht nur der Kraftzuwachs eine Rolle, beim Heimtraining sollte auch die Ausdauer nicht vernachlässigt werden. Besitzt man nicht die Gelegenheit im Freien zu Laufen oder Rad zu fahren, kann diesbezüglich auf geeignete Geräte für ein erfolgreiches Konditionstraining zurückgegriffen werden.

Hierbei haben sich Heimtrainer und Stepper erfolgreich bewährt, um bezüglich der Kondition ein erfolgreiches Heimtraining durchzuführen. Der große Vorteil dabei ist, man benötigt keine größere Summe Geld um sich diese wenigen Trainingsgeräte zu besorgen. Langfristig gesehen sind diese Kosten noch wesentlich geringer, als die Gebühren, die für eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio zu zahlen sind.

 

Passende Übungen zum Heimtraining

Genauso wichtig wie passende Geräte ist die Durchführung und Zusammenstellung eines richtigen Trainingsplans. Hierbei ist vor allem darauf zu achten, dass die durchgeführten Grundübungen zu einem schnellen Zuwachs an Muskelmasse führen.

Kniebeugen oder Hanteln stemmen sind zwar anstrengende Übungen, doch daraus ergibt sich die Möglichkeit eines zielgerichteten und perfekt abgestimmten Trainings.

Um bekannte Schwachstellen der Muskulatur erfolgreich zu trainieren, können extra Isolationsübungen ausgeführt werden. Dabei sollte allerdings die Ganzheitlichkeit des Trainings nicht vernachlässigt werden.

Heimtraining – Erfolgreiche Trainingsreize setzen

Damit man sich von Training zu Training einer steigenden Belastung aussetzen kann, ist es notwendig, die Intensität des Trainingsprogramms von Einheit zu Einheit zu erhöhen.

Das trifft vor allem auf den Personenkreis zu, der bis zu diesem Zeitpunkt wenig sportlich aktiv war. In diesem Fall ergibt sich die Möglichkeit, zu Hause über einen längeren Zeitraum effektiv zu trainieren.

Nichtsdestotrotz kommt bei jedem irgendwann der Zeitpunkt, wo keine weitere Steigerung der Belastung, beim Heimtraining, mehr möglich ist. Spätestens zu diesem Zeitpunkt lohnt es sich darüber nachzudenken, ob ein Besuch im Fitnessstudio sinnvoll wäre?

Ausgewogene Ernährung nicht vergessen

Ob das Heimtraining zu Hause oder im Fitnessstudio ausgeführt wird, die Ernährung sollte in diesen Prozess mit einbezogen werden. Hierbei geht es vor allem darum, die Ernährung individuell anzupassen. Soll durch Heimtraining eine Reduzierung des Körpergewichts erreicht werden, ist es empfehlenswert, ein Minus an Kalorien zu provozieren. Soll der Körper allerdings an zusätzlicher Muskelmasse zunehmen, ist es natürlich notwendig, täglich mehr Kalorien zuzuführen als eigentlich verbrannt werden.

Fazit zum Heimtraining:

Werden beim Fitnesstraining zu Hause alle diese Punkte beachtet, so kann selbst ein regelmäßiges Heimtraining ein Schlüssel zum Erfolg sein.



Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die hier bereitgestellten Angaben nur zur Informationen dienen. Eine Umsetzung erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Trotz größter Sorgfalt mit der wir diese Informationen zusammengetragen haben, kann keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit garantiert werden. Es kann keine Verantwortung übernommen werden, die in Folge der hier bereitgestellten Informationen auftreten können. Konsultieren Sie bitte einen Arzt bevor Sie mit einer Umsetzung der hier bereitgestellten Informationen beginnen. Die Informationen werden ausschließlich für gesunde Personen angeboten und stellen keine Therapie, ärztliche Diagnose oder Behandlung dar. Die Informationen sind nicht zur Heilung von Erkrankungen geeignet.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *